WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Haushaltsdefizit Laut Conte – Kanzlerin Merkel von Italiens Reformplänen „sehr beeindruckt“

Die EU-Kommission dürfte Italiens Haushaltspläne zurückweisen. Laut Giuseppe Conte ist aber zumindest Angela Merkel an den Reformen interessiert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die EU-Kommission hat das geplante Defizit von 2,4 Prozent im italienischen Haushaltsentwurf scharf kritisiert. Quelle: dpa

Brüssel Kanzlerin Angela Merkel hat sich nach den Worten des italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte „sehr beeindruckt“ von den in Rom geplanten Strukturreformen gezeigt. Conte war am Mittwoch am Rande des EU-Gipfels in Brüssel mit Merkel zusammengetroffen.

Am Donnerstag sagte er, die Kanzlerin sei „sehr aufmerksam, sehr interessiert (...), sehr beeindruckt, würde ich sagen, von dem Strukturreformpaket“ gewesen. Beide seien sich einig, dass es über die – in der EU umstrittenen – Haushaltspläne seines Landes einen „konstruktiven“ Dialog“ geben müsse.

Die EU-Kommission hatte das geplante Defizit von 2,4 Prozent im italienischen Haushaltsentwurf kritisiert. „Mir ist vollkommen bewusst, dass das kein Haushaltsentwurf ist, den sich die Kommission erhofft hat“, sagte Conte. „Wir werden natürlich auf die kritischen Einwände antworten“, betonte er. Entscheidend für Italien sei die Wachstumsperspektive.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%