WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Hoch verschuldet Zypern will zügig über Hilfen verhandeln

Zypern will die Troika umgehend zu Gesprächen über Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm bitten. Noch am Abend will das verschuldete Land Vorschläge machen. Der Inselrepublik machen hohe Verluste der Banken zu schaffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Mit Zypern hat jetzt das fünfte Land Finanzhilfen beantragt. Quelle: dapd

Nikosia Das hoch verschuldete Zypern geht in den Verhandlungen über Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm auf die Zielgerade. Noch am Abend wolle die Regierung der Troika aus EU, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) ihre Vorschläge unterbreiten und sie zu Gesprächen über Finanzspritzen einladen, sagten Regierungsvertreter am Montag. Dabei will die Regierung der Inselrepublik aufs Tempo drücken und bis zum nächsten Treffen der Euro-Gruppe am 12. November eine Einigung erreichen.

Zypern, das zu den kleineren Ländern der Euro-Zone gehört, hat sich den Bitten Griechenlands, Irlands und Portugals um finanzielle Unterstützung angeschlossen. Dem Land machen hohe Verluste der Banken zu schaffen, die eng mit griechischen Geldhäusern verbunden sind und hart vom Schuldenverzicht der privaten Gläubiger Griechenlands im Frühjahr getroffen wurden.

Die Geldgeber fordern im Gegenzug Gehaltskürzungen im öffentlichen Dienst, eine Rentenreform, Privatisierungen und die Einrichtung einer „Bad Bank“, in die faule Kredite ausgelagert werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%