WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Indischer Ozean Iran hält gemeinsames Marinemanöver mit China und Russland ab

Angesichts der US-Sanktionen will der Iran seine militärische Zusammenarbeit mit Russland und China weiter ausbauen. Am Samstag wollen die Länder eine Übung starten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Iran plant ein trilaterales Marinemanöver. Quelle: dpa

Der Iran, Russland und China halten ab Samstag ein gemeinsames Marinemanöver ab. Ziel der viertägigen Übungen im Indischen Ozean sei die Förderung der regionalen Sicherheit, sagte der iranische Militärsprecher Abolfasl Schekartschi am Mittwoch. Beobachter werteten das erste trilaterale Manöver dieser Art als Antwort auf US-Manöver mit Irans regionalem Rivalen Saudi-Arabien. Daran war auch China beteiligt.

Teheran will angesichts der harten wirtschaftlichen Sanktionen der USA seine militärische Zusammenarbeit mit Russland und China ausbauen. In diesem Jahr war es zudem zu einer Reihe von Zwischenfällen im Persischen Golf gekommen. Iranische Spezialeinheiten setzten Tanker fest. Außerdem machten die USA den Iran für einen Angriff auf ein saudisches Ölfeld verantwortlich und verlegten zusätzliche Truppen in die Region.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%