Iran Gutes und dauerhaftes Abkommen im Atomstreit mit Teheran scheint in Reichweite

Möglicherweise steht eine Einigung zur Rettung des Atompakts von 2015 unmittelbar bevor: Aus dem Iran klingen jedenfalls hoffnungsvolle Töne.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Der Chef der IAEA, Rafael Mariano Grossi (links) bei einem Treffen mit Irans Außenminister Hossein Amir-Abdollahian in Teheran Anfang März. Quelle: via REUTERS

Der iranische Außenminister, Hossein Amir-Abdollahian, hat am Freitag trotz aller Schwierigkeiten eine Einigung im Atomabkommen mit den USA in Aussicht gestellt. „Die Bemühungen um ein gutes und dauerhaftes Abkommen gehen weiter. Es ist in Reichweite, wenn die USA realistisch und konsequent handeln“, schrieb der Minister auf Twitter. Nicht die einzelnen Parteien könnten das Endergebnis bestimmen, eine gemeinsame Anstrengung sei notwendig, so Amir-Abdollahian. Der Iran und die Vereinigten Staaten waren am Donnerstag uneinig über die Wiederbelebung des Atomabkommens von 2015 auseinandergegangen, nachdem Teheran neue Hindernisse angedeutet und Washington erklärt hatte, es gebe noch schwierige Fragen.

Nach elfmonatigen Verhandlungen zeichnete sich zuletzt eine Annäherung zur Wiederaufnahme des Atomabkommens ab, an dem auch Deutschland beteiligt ist. Der Iran verpflichtete sich mit dem Abkommen auf eine Begrenzung seines Atomprogramms. Die USA kündigten 2018 unter Präsident Donald Trump die Vereinbarung einseitig und verhängten neue Wirtschaftssanktionen. Der Iran begann daraufhin, seine Uran-Anreicherung hochzufahren und damit gegen die Auflagen des Abkommens verstoßen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%