WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

IS bekennt sich Viele Tote bei Terrorangriff im Süden des Iraks

Bei einem Terrorangriff im Süden des Iraks sind Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte den Angriff für sich. Im Süden des Landes gab es zuletzt kaum Anschläge.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der IS bekennt sich zu Terrorangriff im Irak Quelle: dpa

Bagdad Bei einem Terrorangriff auf ein Restaurant und einen Kontrollpunkt im Südirak sind mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern seien 15 Iraner, hieß es am Donnerstag aus medizinischen Kreisen in der Provinz Thi Kar.

Iraks Innenministerium erklärte, Bewaffnete hätten ein Restaurant an einer Schnellstraße zwischen den beiden Städten Al-Nasirija und Al-Samawa angegriffen, wie die Nachrichtenseite Al-Sumaria meldete. An einem Kontrollpunkt sei zudem ein Auto explodiert.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte den Angriff für sich. Das IS-Sprachrohr Amak berichtete im Internet von einem Selbstmordanschlag. Die sunnitischen Dschihadisten haben sich immer wieder zu Attentaten im Irak bekannt.

Der vor allem von Schiiten bewohnte Süden des Landes gilt eigentlich als stabil. Dort gab es in der Vergangenheit kaum Attentate.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%