WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

„Islamischen Staat“ Von Saudi-Arabiens Anti-Terror-Allianz ist wenig zu erwarten

Seite 2/2

Das islamische Bündnis ist nur Show

Die Vorgänge im kleinen Libanon beleuchten eine Grundschwäche der saudischen Initiative. Es handelt sich um den Versuch einer Formierung der Muslime sunnitischer Glaubensrichtung gegen die Schiiten, einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einem drohenden überregionalen Krieg der beiden Konfessionen.

Aus saudischer Sicht mag das ein Weg zur inneren Absicherung ihres durch Ölpreisverfall gefährdeten Herrschaftssystems sein. Für die ölreichste Region der Welt ist das brandgefährlich. Eine solche große Auseinandersetzung, für die Syrien und der Jemen derzeit vielleicht nur der Auftakt sind, wird Europa nicht unberührt lassen.

Wissenswertes über Saudi-Arabien

Vorbei sind die Achtzigerjahre des 20. Jahrhunderts, als der Westen dem jahrelangen iranisch-irakischen Krieg teilnahmslos zuschauen konnte. Flüchtlingsbewegungen werden durch die saudische Initiative leichter vorstellbar als zuvor, ebenso Terror auch in scheinbar unbeteiligten Ländern und der Ruin von wichtigen weltwirtschaftlichen Akteuren wie der Türkei, Ägypten und Saudi-Arabien selber.

Natürlich gibt es auch Hoffnung. Die liegt aber paradoxerweise gerade darin, dass aus dieser islamischen Anti-Terror-Allianz vermutlich nichts wird. Die pakistanischen und libanesischen Reaktionen zeigen, dass es sich erst einmal um eine Art PR-Show des überaus ehrgeizigen Prinzen Mohammed handelt. Der Kampfwille der Saudis selber in Syrien ist nicht übermäßig ausgeprägt: Vor mehr als einem Jahr hat Saudi-Arabien mit Luftschlägen den IS begonnen, im April – der blutige und sinnlose Krieg im Jemen war auf einmal wichtiger – haben Mohammed und sein Vater das gestoppt.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Den Einsatz von Bodentruppen werden die Regenten in Riyadh auch jetzt kaum in Erwägung ziehen. Das Haus Saud hat Erfahrung mit solchen PR-Kriegen: Ihr Königreich befindet sich seit 1948 im Kriegszustand mit Israel und hat nie auch nur einen Waffenstillstand mit dem vorgeblichen Feind vereinbart. Schon darum, weil noch nie ein saudischer Soldat gegen die Israelis gekämpft hat.

Manchmal muss man hoffen, dass die Machthaber unaufrichtig sind.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%