WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Italien 5-Sterne-Bewegung will Tria bei Nein zu Grundeinkommen loswerden

Die Einführung eines Grundeinkommens gehört zu den zentralen Wahlversprechen der Bewegung. Wirtschaftsminister Tria droht bei Widerstand die Ablösung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Italien: 5-Sterne-Bewegung setzt Tria bei Grundeinkommen unter Druck Quelle: Reuters

Rom Dem italienischen Wirtschaftsminister Giovanni Tria droht einem Pressebericht zufolge im Falle seines Widerstandes gegen die Einführung eines Grundeinkommens die Ablösung. „Sie wollen nicht, dass wir das Grundeinkommen machen“, wird der stellvertretende Regierungschef Luigi Di Maio von der 5-Sterne-Bewegung von der Tageszeitung „La Stampa“ (Dienstag) zitiert. „Wenn sie so weitermachen, kann Tria nach Hause gehen.“ Die Einführung dieses Grundeinkommens gehörte zu den zentralen Wahlversprechen der Bewegung.

Der parteilose Tria gilt innerhalb der Regierung als Verfechter von Marktdisziplin angesichts der Ausgabenwünsche der beiden Regierungsparteien, der populistischen 5-Sterne-Bewegung und der rechten Lega. Italiens Staat sitzt auf einem Schuldenberg von 132 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. In der Euro-Zone ist er nur in Griechenland noch höher. Steigende Defizite könnten bei den Gläubigern Zweifel daran nähren, dass der Staat seine Schulden zurückzahlen kann.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%