WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Italien Forza Italia erwägt wohl Verzicht auf Regierungsbeteiligung

Die Berlusconi-Partei soll auf eine Regierungsbeteiligung verzichten wollen, heißt es aus Parteikreisen. Neuwahlen könnten so verhindert werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Aus der rechtsextremen Lega von Matteo Salvini wurden zuletzt immer mehr Forderungen laut, Berlusconi und seine Partei sollten durch ihren Verzicht eine Koalition mit der 5-Sterne-Bewegung ermöglichen. Quelle: AP

Rom Die Forza Italia von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi erwägt Parteikreisen zufolge einen Verzicht auf eine Regierungsbeteiligung. Damit wäre der Weg für eine Koalition des Verbündeten Lega mit der 5-Sterne-Bewegung frei. Eine Entscheidung sei aber noch nicht getroffen, erfuhr Reuters am Dienstag von mehreren führenden Mitgliedern der Forza Italia. „Berlusconi denkt darüber nach“, sagte einer.

Aus der rechtsextremen Lega von Matteo Salvini wurden zuletzt immer mehr Forderungen laut, Berlusconi und seine Partei sollten durch ihren Verzicht eine Koalition mit der 5-Sterne-Bewegung ermöglichen. Lega und Forza Italia hatten vor der Parlamentswahl ein Bündnis geschmiedet, das als stärkste Kraft abgeschnitten hatte.

Allerdings erreichte diese Allianz ebenso wenig die absolute Mehrheit wie die 5-Sterne-Bewegung, die stärkste Einzelpartei wurde. Der Chef der populistischen Anti-Establishment-Partei, Luigi Di Maio, hat der Lega eine Koalition angeboten, lehnt aber eine Zusammenarbeit mit Berlusconi und der Forza Italia ab.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%