WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Italien und Polen Salvini und Kaczynski wollen offenbar Bündnis für Europawahl schmieden

Italiens Innenminister und der nationalkonservative polnische Politiker werden sich am 9. Januar in Warschau treffen. Streitpunkt dürfte Russland sein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der italienische Innenminister will offenbar zusammen mit Jaroslaw Kaczynski ein Bündnis für die Europawahl schmieden. Quelle: AP

Warschau Der italienische Innenminister Matteo Salvini trifft am 9. Januar in Warschau Jaroslaw Kaczynski, den Parteichef der nationalkonservativen Regierungspartei Polens, PiS. Das bestätigte am Donnerstagabend die Sprecherin der Partei, Beata Mazurek. Laut der italienischen Tageszeitung „La Repubblica“ soll es dabei um ein Bündnis zur Europawahl im Mai gehen.

Salvini ist Chef der rechtspopulistischen Partei Lega. Mit der PiS verbindet die Lega die Ablehnung von Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten. Ein Hindernis für eine Zusammenarbeit könnte der Umgang mit Russland sein, dem Polen kritisch gegenübersteht.

Im EU-Parlament gehört die PiS der EU-skeptischen Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer (EKR) an, in der auch frühere AfD-Abgeordnete und die britischen Konservativen Partei mitarbeiten. Die Lega ist Teil der rechtspopulistischen Fraktion Europa der Nationen und der Freiheit (ENF), der unter anderem ein einst für die AfD gewählter Abgeordneter sowie die französische Rassemblement National von Marine Le Pen angehören.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%