WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

John Bolton Trumps Sicherheitsberater trifft Russland-Vertreter in Genf

Das Treffen des US-Präsidenten mit Wladimir Putin hat für viel Wirbel gesorgt. Nun spricht auch ein Trump-Vertrauter mit russischen Vertretern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Donald Trumps nationaler Sicherheitsberater John Bolton wird auch zu Gesprächen nach Israel und in die Ukraine reisen. Quelle: Reuters

Washington Der nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, John Bolton, trifft sich kommende Woche in Genf mit Vertretern der russischen Regierung. Die Beratungen folgen auf das Gipfeltreffen Trumps mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin im Juli in Helsinki. Bolton werde auch nach Israel und in die Ukraine reisen, um dort mit Regierungsvertretern zu sprechen, teilte das US-Präsidialamt am Dienstag in Washington mit.

Trump war nach dem Gipfel in der finnischen Hauptstadt auch in den eigenen Reihen kritisiert worden, weil er sich Putin gegenüber nicht hart genug gezeigt habe. Hintergrund sind Vorwürfe des US-Geheimdienstes, Russland habe sich in den US-Präsidentschaftswahlkampf eingemischt. Putin hat das wiederholt bestritten. Nach dem Gipfel haben die USA weitere Sanktionen gegen Russland verhängt.

Trump hat seinen russischen Kollegen zu einem Besuch in den USA im kommenden Jahr eingeladen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%