WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kampf um Al-Rakka IS schlägt syrische Truppen zurück

Nahe der Stadt Maadan in der Provinz Al-Rakka ist es dem IS gelungen, syrische Soldaten zu töten und deren Fahrzeuge zu erbeuten. Offenbar wurden mindestens 34 syrische Soldaten und zwölf Extremisten Opfer des Angriffs.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die von den USA unterstüzten Rebellen der Demokratischen Kräfte Syriens kämpfen in der Stadt Al-Rakka gegen den IS. Quelle: dpa

Beirut Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat haben in der syrischen Provinz Al-Rakka vorrückende Regierungstruppen zurückgeschlagen. Die Extremisten hätten nahe der Stadt Maadan eine Reihe von Soldaten getötet und sich derer Fahrzeuge bemächtigt, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in Großbritannien am Freitag. Die Regierungstruppen marschieren seit Tagen auf Maadan vor, eine der letzten Städte unter IS-Kontrolle in der Provinz.

Medienkanäle des IS veröffentlichten Bilder des angegriffenen Konvois der syrischen Armee und von mehr als einem Dutzend getöteter Soldaten. Laut der Beobachtungsstelle wurden mindestens 34 syrische Soldaten und zwölf Extremisten getötet.

Maadan liegt am Südufer des Euphrats und 60 Kilometer östlich der Stadt Al-Rakka, wo die von den USA unterstützten Rebellen der Demokratischen Kräfte Syriens gegen den IS kämpfen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%