WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kandidat für Supreme Court Trump spricht sich für schnelle und umfassende FBI-Untersuchung von Kavanaugh aus

Um die Anschuldigungen gegen Kavanaugh zu prüfen, soll die Bundespolizei laut Trump schnell vorgehen. Eine wichtige Deadline sind die Kongresswahlen Anfang November.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Laut dem US-Präsidenten ist Kavanaugh ein guter Mann, der unfair behandelt werde. Quelle: Reuters

Washington US-Präsident Donald Trump hat sich für eine umfassende, aber rasche Überprüfung der Vorwürfe gegen Bratt Kavanaugh, seinen Richterkandidaten für den Supreme Court, durch das FBI ausgesprochen. Die Bundespolizei solle jeden befragen, dessen Befragung sie für nötig erachte, sagte Trump am Montag vor Journalisten.

Er wolle aber, dass dies schnell und nach den Vorstellungen seiner Republikaner im Senat gehe, fügte der US-Präsident hinzu. Kavanaugh sei ein guter Mann und werde unfair behandelt. Sollte das FBI jedoch dennoch etwas entdecken, „werde ich das berücksichtigen“.

Die lebenslange Ernennung des erzkonservativen Kavanaugh als Oberster Richter galt zunächst als sicher. Allerdings haben ihm inzwischen drei Frauen sexuelle Übergriffe vorgeworfen, die Jahrzehnte zurückliegen sollen. Kavanaugh weist dies kategorisch zurück.

In den USA finden Anfang November Kongresswahlen statt. Umfragen zufolge könnten Trumps Republikaner die Mehrheit im Senat verlieren. Die Ernennung von Kavanaugh oder eines ähnlich konservativen Richters wäre dann kaum noch denkbar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%