WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konflikt mit Nordkorea Südkorea fordert Unterstützung von China

Mit Chung Eui Yong ist wieder erstmals seit 2017 ein südkoreanischer Außenminister nach China gereist. Chung forderte Unterstützung im koreanischen Friedensprozess.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Chung betonte bei seinem Besuch das gemeinsame Ziel der De-Nuklearisierung Nordkoreas. Quelle: AP

Südkorea erwartet von China, dass es bei den Bemühungen um Frieden mit Nordkorea eine Rolle spielt. Der chinesische Präsident Xi Jinping werde zu einem Besuch nach Südkorea eingeladen, sobald sich die Corona-Lage stabilisiert habe, sagte der südkoreanische Außenminister Chung Eui Yong der Nachrichtenagentur Yonhap zufolge am Samstag.

Der Besuch solle so bald als möglich vorbereitet werden. Chung hatte sich zuvor mit seinem chinesischen Amtskollegen Wang Yi in Xiamen in der Volksrepublik getroffen. Der Besuch ist Teil der ersten Reise eines südkoreanischen Außenministers nach China seit 2017. Die Volksrepublik ist der wichtigste Verbündete der weitgehend isolierten Führung in Nordkorea.

„Südkorea und China teilen das gemeinsame Ziel einer vollständigen De-Nuklearisierung der koreanischen Halbinsel und einer dauerhaften Friedenspolitik“, sagte Chung. Beide Staaten stimmten darin überein, eine politische Lösung der Fragen bezüglich der koreanische Halbinsel zu suchen.

Bereits am Freitag hatten die nationalen Sicherheitsberater Südkoreas, Japans und der USA vereinbart, den Druck auf Nordkorea aufrechtzuerhalten, damit das Land sein Atom- und Raketenprogramm aufgibt.

Nordkorea hat wiederholt Raketen getestet und damit heftige Proteste unter anderem Südkoreas ausgelöst. Die beiden Staaten haben zwar nach dem Korea-Krieg 1950 bis 1953 einen Waffenstillstand vereinbart, jedoch keinen Friedensvertrag unterzeichnet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%