WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konjunktur US-Industrie rutscht unerwartet ins Auftragsminus

Nachdem die US-Industrie im März noch ein Plus von 1,7 Prozent verzeichnen konnte, sanken die Bestellungen im April unerwartet stark.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Bestellungen sanken im April um 0,8 Prozent zum Vormonat. Quelle: Bloomberg

Washington Die US-Industrie ist mit einem unerwartet kräftigen Auftragsminus ins zweite Quartal gestartet. Die Bestellungen sanken im April um 0,8 Prozent zum Vormonat, wie das Handelsministerium am Montag mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten mit einem etwas geringeren Rückgang gerechnet.

Im März hatte es noch ein Plus von 1,7 Prozent gegeben. Klammert man die schwankungsanfälligen Bestellungen aus dem Verkehrsbereich allerdings aus, verzeichneten die Unternehmen im April ein Auftragsplus von 0,4 Prozent.

Trotz des kleinen Dämpfers dürfte der Trend weiter nach oben gehen, denn jüngst gab es günstige Umfragen zur Lage der Industrie im Mai. Zudem lagen die Aufträge im April um 8,3 Prozent über dem Niveau vor einem Jahr.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%