WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Korea-Krieg USA und Nordkorea sollen über Rückführung sterblicher Überreste von US-Soldaten verhandeln

Die USA und Nordkorea sprechen laut einem Bericht über die Rückführung sterblicher Überreste von im Korea-Krieg gefallenen US-Soldaten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Eine Rückführung der sterblichen Überreste war eines der Ergebnisse des Treffens der Staatsoberhäupter in Singapur im Juni. Quelle: AP

Seoul Die USA verhandeln einem Medienbericht zufolge mit Nordkorea über die Rückführung sterblicher Überreste von im Korea-Krieg getöteten US-Soldaten. Vertreter beider Länder hätten sich am Sonntag im Grenzdorf Panmunjom in der demilitarisierten Zone zwischen Nord- und Südkorea getroffen, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

Bereits im Juni brachten US-Truppen demnach 100 Holzsärge in die Zone, in denen die sterblichen Überreste transportiert werden sollen. Von den USA gab es zunächst keine Bestätigung für die Meldung. Auch nordkoreanische Staatsmedien berichteten vorerst nicht über das Treffen.

US-Außenminister Mike Pompeo hatte die Begegnung nach jüngsten Gesprächen in Pjöngjang ursprünglich schon für Donnerstag angekündigt. Doch an dem Tag waren keine nordkoreanischen Vertreter in dem Grenzort erschienen. Aus Regierungskreisen der USA und Südkoreas verlautete, Nordkorea habe daraufhin den Sonntag als Termin vorgeschlagen. Eine Rückführung der sterblichen Überreste war eines der Ergebnisse des Treffens von US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un in Singapur im Juni.

Bei dem vor 65 Jahren zu Ende gegangenen Korea-Krieg wurden mehr als 36.000 US-Soldaten getötet, rund 7700 weitere galten als vermisst. Laut US-Verteidigungsministerium hat Nordkorea angedeutet, noch über die Überreste von bis zu 200 amerikanischen Soldaten zu verfügen. Trump hatte bereits wenige Tage nach dem Gipfel in Singapur erklärt, Nordkorea habe die sterblichen Überreste von 200 GIs übergeben. Das Militär bestätigte den Vorgang damals zunächst nicht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%