WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Korruptionsermittlungen Malaysische Regierung will beschlagnahmte Luxusgüter des Ex-Präsidenten verkaufen

Wegen Korruptionsverdacht hat Malaysia Luxusgüter seines ehemaligen Ex-Ministerpräsidenten beschlagnahmt. Die Regierung will sie zu Geld machen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Putrajaya Eine große Menge der bei den Korruptionsermittlungen gegen den malaysischen Ex-Ministerpräsidenten Najib Razak beschlagnahmten Luxusgüter soll verkauft werden. Die Regierung werde „versuchen, alles zu Geld zu machen, was wir können“, sagte Finanzminister Lim Guan Eng am Freitag der Nachrichtenagentur AP in einem Interview.

Die Menge sei aber ein Tropfen auf den heißen Stein im Vergleich zu rund 50 Milliarden Ringgit (rund 10,7 Milliarden Euro), die vermutlich aus einem staatlichen Investitionsfonds gestohlen worden seien.

Bei einer Untersuchung wegen Geldwäsche gegen Najib waren unter anderem Diamantenketten, Diademe und Designerhandtaschen konfisziert worden. Die Polizei teilte mit, 12.000 Schmuckstücke, 567 Handtaschen, 423 Uhren und 234 Sonnenbrillen seien im vergangenen Monat aus Anwesen beschlagnahmt worden, die mit Najib in Verbindung stehen.

Die Polizei schätzt, dass die beschlagnahmte Ware mit einem bislang in Malaysia beispiellosen Umfang mehr als 273 Millionen Dollar (mehr als 198 Millionen Euro) wert ist.

Der Fall dreht sich um den ehemals von Najib ins Leben gerufenen Staatsfonds 1MDB, der Schulden in Milliardenhöhe angehäuft hatte. Naijb und seinem Umfeld wird Veruntreuung und Geldwäsche vorgeworfen. Die Korruptionsanschuldigungen hatten unter anderem dazu geführt, dass Najibs Koalition im Mai die Wahl verlor.

Najib und seine Ehefrau Rosmah Mansor dürfen Malaysia im Zuge der Ermittlungen nicht verlassen. Sie haben ein Fehlverhalten bestritten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%