Krankheitsbedingt Brasiliens Außenminister tritt zurück

Brasiliens Staatspräsident Michel Temer verliert in Außenminister José Serra eine Schlüsselfigur seines Kabinetts. Der 74-Jährige hat seinen Rücktritt eingereicht - aus gesundheitlichen Gründen.

Brasiliens Außenminister José Serra (rechts) und Staatspräsident Michel Temer Quelle: AFP

Rio de JaneiroDer brasilianische Außenminister José Serra hat seinen Rücktritt erklärt. Grund sei eine Krankheit, von der er sich mindestens vier Monate erholen müsse, teilte Serra in einem Brief an Präsident Michel Temer mit.

Das Leiden schränkte seine Reisefähigkeit und hindere ihn an der Ausübung seiner täglichen Arbeit als Chefdiplomat. Details zu seiner Krankheit nannte Serra nicht. Er war zuletzt an der Wirbelsäule operiert worden. Er war im Mai 2016 Außenminister geworden.

Serra ist ein wichtiges Führungsmitglied der Partei Social Democracia Brasileira, die zunächst dem Mitte-Links-Spektrum zugerechnet wurde und inzwischen als konservativ gilt.

Zwei Mal trat Serra als Präsidentschaftskandidat an, unterlag jedoch beide Mal in Stichwahlen: Erst hatte er 2002 im Rennen gegen den früheren Gewerkschaftsführer Luiz Inácio Lula da Silva das Nachsehen, acht Jahre später gegen Lulas Schützling Dilma Rousseff. Einige in Serras Partei sehen den 74-Jährigen noch immer als einen Präsidentschaftsanwärter.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%