Krimkrise Russland liefert wieder Gas an die Ukraine

Seit Montag liefert der russische Konzern Gazprom wieder Gas an die Ukraine. Im September hatten die beiden Länder ein Abkommen unterzeichnet. Die Vereinbarung gilt aber erst einmal nur bis März.

Gazprom-Logo Quelle: REUTERS

Der russische Konzern Gazprom hat seine Gaslieferungen an die Ukraine wieder aufgenommen. Die im Frühjahr gestoppte Gasversorgung laufe seit Montag wieder, nachdem seine Firma eine Vorauszahlung von umgerechnet 205 Millionen Euro erhalten habe, sagte Gazpromchef Alexej Miller.

Die Ukraine und Russland hatten dazu im September ein Abkommen unterzeichnet. Die unter EU-Vermittlung erzielte Vereinbarung soll russische Gaslieferungen bis März sicherstellen, damit die Ukraine über den Winter genügend Heizmöglichkeiten hat.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Der Streit um Gaslieferungen und deren Bezahlung hat wiederholt zu Streit zwischen beiden Ländern geführt. Im Winter 2009 wurde dadurch auch die Gasversorgung der EU beeinträchtigt.

Die Annexion der ukrainischen Krim durch Russland und die Unterstützung Moskaus für prorussische Rebellen in der Ostukraine hat die Beziehungen weiter verschärft.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%