Libyen Mindestens 27 Tote bei Doppelanschlag

Die libysche Hafenstadt Bengasi wird von einem Anschlag erschüttert. Eine zweite Autobombe explodiert, als Helfer gerade versuchen, Verwundete und Opfer des ersten Anschlags zu bergen.

Libyen war nach der Absetzung des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 ins Chaos gestürzt. Quelle: Reuters

BengasiMindestens 27 Menschen sind bei einem Doppelanschlag mit Autobomben in Libyen ums Leben gekommen. Mehr als 30 Menschen wurden laut Behörden bei der Attacke am Dienstag in der ostlibyschen Stadt Bengasi verletzt. Die erste Explosion im Stadtteil Salmani habe sich abends gegen 20.20 Uhr Ortszeit ereignet, als Menschen eine Moschee verließen, erklärte Militärsprecher Tarek Alkharraz.

Die zweite Bombe sei gezündet worden, als Anwohner und Einsatzkräfte gerade die Verwundeten versorgten. Keine Gruppe reklamierte die Tat zunächst für sich. Die Vereinten Nationen verurteilten den Doppelanschlag und sagten, ein Angriff auf Zivilisten verstoße gegen das internationale Menschenrecht und sei ein Kriegsverbrechen.

Libyen war nach der Absetzung des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 ins Chaos gestürzt. Seit 2014 ist das Land geteilt zwischen rivalisierenden Regierungen und Parlamenten, die jeweils im Osten und Westen des Landes sitzen. Sie werden von unterschiedlichen Gruppen, Kämpfern und Stämmen unterstützt.

Auch die Terrormiliz Islamischer Staat konnte temporär in Libyen Fuß fassen. Aus den größeren Städten wurde der IS jedoch wieder vertrieben. Die Stadt Bengasi wird häufiger von Anschlägen getroffen. Dort kommt es auch regelmäßig zu kämpfen zwischen Anhängern des Chefs der Nationalen Libyschen Armee, Chalifa Haftar, und islamitischen Kämpfern.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%