WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Machtwechsel in Japan Abes Nachfolger soll Mitte September bestimmt werden

Fast zehn Jahre hatte Abe das Amt des japanischen Ministerpräsidenten ausgeübt. Auf seinen Posten bewerben sich nun mehrere prominente Gesichter.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der 65-Jährige gibt sein Amt aus gesundheitlichen Gründen auf. Seinen Nachfolger möchte er nicht benennen. Quelle: AP

Die in Japan regierende Liberaldemokratische Partei (LDP) wird den Nachfolger von Parteichef und Ministerpräsident Shinzo Abe vermutlich um den 15. September herum bestimmen. Das meldete die Nachrichtenagentur Kyodo am Samstag. Medienberichten zufolge soll der Termin am Dienstag festgelegt werden. Abe hatte am Freitag aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt angekündigt. Da die LDP über die Mehrheit im Unterhaus verfügt, steht praktisch fest, dass ihr neuer Vorsitzender auch Regierungschef wird.

Der 65-jährige Abe hatte in einer Pressekonferenz versichert, er werde seine Pflicht erfüllen, bis der neue Ministerpräsident ernannt worden sei. Es sei aber nicht an ihm, einen Nachfolger zu benennen. Wie lange die Suche nach diesem dauern werde, könne er nicht sagen.

Der frühere Außenminister Fumio Kishida und der ehemalige Verteidigungsminister Shigeru Ishiba haben bereits ihr Interesse bekundet. Als mögliche Kandidaten gelten auch Chefkabinettssekretär Yoshihide Suga und Verteidigungsminister Taro Kono. Vize-Regierungschef Taro Aso, der ebenfalls als Kandidat gehandelt wurde, hat dagegen erklärt, er werde sich nicht bewerben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%