WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Macron telefoniert mit Erdogan Türkei soll inhaftierten Journalisten freilassen

In einem Telefonat hat Macron Erdogan darum gebeten, den inhaftierten Journalisten Bureau nach Frankreich ausreisen zu lassen. Er war im Juli bei der Einreise aus dem Irak in die Türkei festgenommen worden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der französische Präsident hat Erdogan telefonisch darum gebeten, Loup Bureau ausreisen zu lassen. Quelle: dpa

Paris Der französische Präsident Emmanuel Macron hat am Sonntag den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan telefonisch aufgefordert, den in der Türkei inhaftierten Nachwuchs-Journalisten Loup Bureau schnell nach Frankreich ausreisen zu lassen.

Bureau war im Juli bei der Einreise aus dem Irak in die Türkei festgenommen worden. Bei ihm seien unter anderem Fotos gefunden worden, die ihn mit „Terroristen“ der syrischen Kurdenmiliz YPG zeigten, hieß es damals. Er steht seitdem unter Terrorismusverdacht.

Der Élyséepalast teilte am Sonntag mit, Macron und Erdogan seien übereingekommen, auch auf Ministerebene die Kontakte fortzusetzen, um baldmöglich eine „positive“ Lösung im Fall Bureau zu finden. Bei der Gelegenheit hätten beide Präsidenten auch über die Bekämpfung des Terrorismus und die Lage in Syrien, im Irak und am Persischen Golf gesprochen. Macron habe die Unterstützung Ankaras für den Vorschlag gewürdigt, in der Perspektive der UN-Vollversammlung im September eine Syrien-Kontaktgruppe einzuberufen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%