WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Malcom Turnbull Australischer Premier droht mit Abgang aus dem Parlament

Australiens Regierungschef Malcom Turnbull mangelt es an Rückhalt aus den eigenen Reihen. Der Premier droht nun mit seinem Rücktritt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Canberra In einem Konkurrenzkampf um den Parteivorsitz seiner Liberalen Partei hat der australische Premierminister Malcolm Turnbull mit dem Abgang aus dem Parlament gedroht. Wenn die Abgeordneten seiner Partei eine weitere Führungsabstimmung einforderten, werde er das Parlament verlassen, sagte Turnbull am Donnerstag.

Die Regierungskoalition hat lediglich eine Mehrheit von einem Sitz. Sein Rückzug würde gegebenenfalls eine Nachwahl bedeuten, bei der die Regierung ihre Mehrheit verlieren könnte, oder das Datum für die Parlamentswahl vorziehen. Turnbull sagte, wenn eine Mehrheit seiner Partei eine Sitzung am (morgigen) Freitag verlange, werde er diese einberufen. Falls bei dem Treffen erneut über die Parteiführung abgestimmt werden sollte, werde er zur Seite treten.

Seit Tagen wird darüber spekuliert, wie viel Rückhalt der moderate Regierungschef in seiner konservativen Partei noch genießt und ob er gegebenenfalls den Parteiposten aufgeben muss. Mehrere Kabinettsmitglieder waren aus Protest gegen seine Führung zurückgetreten.

Am Dienstag hatte Turnbull sich bereits bei einem entsprechenden Votum gegen seinen Rivalen Peter Dutton durchgesetzt. Dieser war anschließend von seinem Posten als Innenminister zurückgetreten, hatte aber erklärt, an der Spitze der Liberalen Partei weiter einen Machtwechsel anzustreben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%