Die neue WiWo App Jetzt kostenlos testen
Download Download

Maltas Präsident Muscat „May hat ihre Position verändert“

Nach Ansicht des maltesischen Ministerpräsidenten hat sich die Haltung der britischen Amtskollegin Theresa May in der Brexit-Thematik verändert. Gebracht habe es bislang wiederum nichts – noch nicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Bei den Brexit-Verhandlungen habe die britische Premierministerin ihre Position verändert. Quelle: AP

Brüssel Die britische Premierministerin Theresa May hat beim EU-Gipfel in Brüssel nach Einschätzung ihres maltesischen Amtskollegen Joseph Muscat keinen Durchbruch bei den stockenden Brexit-Verhandlungen erreicht. „Sie hat ihre Position verändert“, sagte Muscat am Morgen des zweiten Gipfeltags. „Aber ich denke, es hat nicht wirklich etwas geändert.“ Am Vormittag wollten die übrigen 27 EU-Mitgliedsländer ohne Großbritannien über den Fortgang der Austrittsgespräche beraten.

Der maltesische Ministerpräsident meinte zu Mays Vorgehen in der Gipfelrunde: „Ich denke, es war ihr bester Auftritt bisher. Sie will Fortschritte erreichen.“ Auch von der EU-Seite gebe es die Bereitschaft dazu. Vor allem die Frage finanzieller Zusagen Großbritanniens blockiert die Verhandlungen aber bislang.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%