WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Medienbericht Trump-Anwalt Cohen soll von Ermittlern abgehört worden sein

Die Ermittlungen gegen Donald Trump spitzen sich weiter zu: Laut einem Medienbericht wurde sein Anwalt Michael Cohen von Ermittlern abgehört.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
FBI-Agenten hatten im April das Büro des Anwalts gestürmt. Quelle: dpa

Washington Der langjährige persönliche Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, ist einem Medienbericht zufolge von Ermittlern abgehört worden. Die Telefonleitungen des Juristen seien vor Razzien des FBI in Cohens Büros, Hotelzimmer und Wohnung angezapft worden, meldete der Sender NBC am Donnerstag unter Berufung auf zwei Informanten.

Die Durchsuchungen fanden im April statt als Teil von Ermittlungen, die teilweise im Zusammenhang mit einer angeblichen Schweigegeld-Zahlung an die Pornodarstellerin Stormy Daniels stehen. Diese hatte nach eigenen Angaben vor mehreren Jahren eine Affäre mit Trump.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft von Manhattan, die die Cohen-Ermittlungen leitet, lehnte eine Stellungnahme ab. Weder Cohen noch einer seiner Anwälte waren zunächst für einen Kommentar zu erreichen.

Trump bestreitet, mit Daniels eine Affäre gehabt zu haben. Er räumte am Donnerstag aber erstmals Zahlungen seines Anwalts an Daniels ein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%