WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Menschenrechtsverletzungen USA verhängen weitere Sanktionen gegen Nordkorea

Die USA verhängt gegen drei weitere Mitglieder der Führung Nordkoreas Sanktionen. Gründe sind Zensur und Menschenrechtsverstöße.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Sanktionen sind Teil der Politik von US-Präsident Donald Trump im Umgang mit Nordkorea. Quelle: Reuters

Washington Die USA haben gegen drei weitere Mitglieder der Führung Nordkoreas Sanktionen verhängt, unter anderem wegen Zensur und Verstößen gegen Menschenrechte. Die Personen hätten die brutale, staatlich verordnete Zensur vollstreckt und Menschenrechtsverstöße begangen, heißt es in einer Mitteilung des US-Finanzministeriums vom Montag. Ziel sei es, die eigene Bevölkerung zu kontrollieren und zu unterdrücken.

Die neu sanktionierten Personen stehen demnach Institutionen in Regierung und Arbeiterpartei vor, die ohnehin bereits Sanktionen unterliegen. Zu den Betroffenen zählen der Minister für Staatssicherheit, Jong Kyong Thaek, der Direktor der Abteilung für Propaganda und Agitation der Arbeiterpartei, Pak Kwang Ho, und der Direktor der Abteilung für Organisation und Lenkung, Choe Ryong Hae.

Die USA und die Vereinten Nationen haben im Atomstreit mit Nordkorea ein striktes Sanktionsregime gegen Nordkorea aufgebaut. Es ist Teil der Politik von US-Präsident Donald Trump im Umgang mit dem kommunistischen Land.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%