WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Migration EU macht Weg frei für gemeinsame Asylagentur

Der unterschiedliche Umgang mit Asylanträgen hatte in Europa immer wieder für Spannungen gesorgt. Nun installiert die EU dazu eine eigenständige Agentur.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Situation ist angespannt, und ein Ende der Krise ist nicht in Sicht. Quelle: dpa

Die Europäische Union bekommt eine eigenständige Asylagentur. Der Rat der EU-Staaten bestätigte am Donnerstag eine Einigung mit dem Europaparlament, wonach das Europäische Unterstützungsbüro für Asylfragen (Easo) auf Malta zur Asylagentur der Europäischen Union (EUAA) ausgebaut werden soll.

Ziel des Ausbaus ist vor allem, den EU-Staaten effizientere Unterstützung bei der Registrierung von Migranten und der Prüfung von Asylanträgen leisten zu können. Dafür soll der Agentur ein Pool von mindestens 500 Experten permanent als Reserve zur Verfügung stehen.

Zudem soll sie Standards entwickeln, die ein hohes Maßes an Einheitlichkeit mit Blick auf Asylverfahren, Aufnahmebedingungen und die Beurteilung der Schutzbedürftigkeit gewährleisten. EU-Staaten und Europaparlament haben mehr als vier Jahre über die Reform verhandelt. Die umfassende Reform der gemeinsamen Asyl- und Migrationspolitik ist weiter blockiert.

Mehr: Anzahl der Asylanträge in der Europäische Union deutlich gestiegen

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%