WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Migrationspolitik EU-Kommission hilft bei Aufbau von Flüchtlingszentren

Ende Juni wurde auf dem EU-Gipfel die Einrichtung von Flüchtlingszentren beschlossen. Jetzt hat die EU-Kommission ihre Hilfe beim Aufbau angeboten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Für jedes EU-Land, das ein Zentrum baue, werde die Union aus ihrem Haushalt alle Kosten übernehmen, etwa für Infrastruktur oder Personal, sagte eine Kommissionssprecherin. Quelle: dpa

Brüssel Die EU-Kommission greift wegen des Streits über die Aufnahme von Bootsflüchtlingen aus dem Mittelmeer den Mitgliedsstaaten bei der Einrichtung von Flüchtlingszentren unter die Arme. Für jedes EU-Land, das ein solches Zentrum baue, werde die Union aus ihrem Haushalt alle Kosten übernehmen, etwa für Infrastruktur oder Personal, sagte eine Kommissionssprecherin am Dienstag.

Staaten, die Schiffe mit Schutzsuchenden in ihre Häfen ließen, sollten ebenfalls unterstützt werden, beispielsweise durch Beamte der EU-Grenzschutztruppe Frontex. Ferner sollen EU-Mitglieder für die freiwillige Aufnahme der Menschen 6000 Euro pro Flüchtlinge erhalten. Die Kommissions-Vorschläge sollen am Mittwoch von den EU-Botschafter diskutiert werden.

Die EU-Staats- und Regierungschefs hatten auf ihrem Gipfel Ende Juni die Einrichtung von Flüchtlingszentren beschlossen. Die Teilnahme ist freiwillig.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%