WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Mike Pompeo Israelisch-palästinensischer Frieden hat für die USA weiter Priorität

Die Lösung des Israel Konflikts bleibt nach wie vor auf der Agenda der US-Regierung, so Außenminister Pompeo. Er ruft zu Friedensgesprächen auf.

AmmanEine Lösung des Konflikts zwischen Israelis und Palästinensern bleibt nach den Worten von US-Außenminister Mike Pompeo eine Priorität der Regierung von US-Präsident Donald Trump.

Dies gelte, obwohl Washington nicht der Ansicht sei, dass der Konflikt der Hauptgrund für die Instabilität im Nahen Osten sei. Pompeo rief die Palästinenser am Montag bei einem Besuch in der jordanischen Hauptstadt Amman auf, zu Friedensgesprächen mit Israel zurückzukehren.

Beide Seiten würden letztlich entscheiden, was die richtige Lösung sei, sagte Pompeo bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem jordanischen Kollegen Ajman Safadi. Die USA seien für eine Zwei-Staaten-Lösung offen, sagte der Minister und sprach von einem „wahrscheinlichen Ergebnis“.

Pompeo lehnte es ab, Israel wegen dessen Umgang mit palästinensischen Massenprotesten am Grenzzaun im Gazastreifen zu kritisieren. Dabei wurden in den vergangenen Wochen 39 Palästinenser von Kugeln israelischer Soldaten getötet und Hunderte verletzt. Die USA unterstützten vollkommen das israelische Recht auf Selbstverteidigung, sagte Pompeo. Während seines zweitägigen Besuchs in Israel und Jordanien traf der US-Außenminister keine Vertreter der Palästinenser.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%