WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Moskau Radikalislamische Taliban erstmals bei Afghanistan-Konferenz

Nachdem der erste Anlauf an einem Einspruch scheiterte, wird eine Delegation der Taliban nun zum ersten Mal an einer internationalen Afghanistan-Konferenz teilnehmen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Seit jahren herrscht in Afghanistan ein Bürgerkrieg zwischen den radikalislamischen Taliban und der Regierung. Quelle: Reuters

Moskau Das russische Außenministerium hat für den 9. November eine internationale Afghanistan-Konferenz in Moskau angekündigt, an der erstmals auch die fundamentalistischen Taliban teilnehmen sollen. Sowohl der afghanische Präsident Aschraf Ghani wie die Vertretung der Taliban in Katar hätten Delegationen für das Treffen bestimmt, teilte das Ministerium am Samstag in Moskau mit.

Ein erster Anlauf für eine solche Konferenz war im August am Einspruch der afghanischen Regierung gescheitert. In dem Land im Zentrum Asiens herrscht seit Jahren Bürgerkrieg zwischen den radikalislamischen Taliban und der vom Ausland unterstützten Führung.

Der Konflikt in Afghanistan könne nach russischer Auffassung nur durch Verhandlungen gelöst werden, hieß es in der Mitteilung. Dafür sollten die Aktivitäten der Staaten in der Region besser koordiniert werden. Eingeladen seien Vizeaußenminister aus China, Indien, Iran, Kasachstan, Kirgistan, Pakistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan sowie Sondergesandte anderer Länder für Afghanistan, zum Beispiel aus den USA. Ein Abschlussdokument sei nicht geplant.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%