WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Muslimische Flüchtlinge Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rückkehr der Rohingya

Das Leiden der muslimischen Rohingya-Flüchtlinge könnte bald beendet sein. Myanmar und Bangladesch haben sich auf eine Rückkehr der Vertriebenen geeinigt. Vertreter der Länder unterschrieben nun eine Absichtserklärung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Mitglieder der muslimischen Minderheit sind nach Bangladesch geflohen. Quelle: AP

Naypyidaw Myanmar akzeptiert die Rückkehr der nach Bangladesch geflüchteten Rohingya. Ein Regierungsvertreter aus Myanmar teilte mit, am Donnerstag sei eine Vereinbarung mit dem Nachbarland getroffen worden, mit der Hunderttausenden Flüchtlingen die Rückkehr ermöglicht werde.

In den vergangenen Monaten sind etwa 620.000 Angehörige der muslimischen Rohingya aus dem überwiegend buddhistisch geprägten Myanmar nach Bangladesch geflohen. Seit dem Aufstand von Rohingya-Extremisten in Myanmar am 25. August geht das Militär verstärkt gegen die Minderheit vor. Die Vereinten Nationen und mehrere Staaten werfen der Armee des überwiegend buddhistischen Landes im Konflikt mit den Extremisten „ethnische Säuberungen“ vor. Die Regierung des früher Birma genannten Landes weist dies zurück. Sie stuft die Rohingya als Staatenlose ein, auch wenn sie seit Generationen in dem Land leben.

Die Einigung kam nach einem Treffen der faktischen Regierungschefin Myanmars, Aung San Suu Kyi, und dem Außenminister des muslimisch geprägten Bangladesch, Abul Hassan Mahmood Ali, zustande. Die Flüchtlingen müssen ein spezielles Formular mit ihren persönlichen Daten ausfüllen, in dem sie auch bestätigen, dass sie freiwillig zurückkehren.

Die Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi war international kritisiert worden, weil sie in der Rohingya-Krise zunächst nicht Stellung bezog.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%