WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nach Gerichtsentscheid Türkei beendet zweijährige Blockade von Wikipedia

Über zwei Jahre lang war der Zugang zu Wikipedia in der Türkei gesperrt. Nach einer Entscheidung des Verfassungsgerichts ist das Internetportal nun wieder zugänglich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Türkei hatte Wikipedia 2017 verboten. Quelle: dapd

Die Türkei hat ein seit mehr als zwei Jahren bestehendes Verbot, das Internetportal Wikipedia zu besuchen, aufgehoben. Der Zugang war am Mittwoch wieder möglich, Stunden nachdem das offizielle Bekanntmachungsorgan des Landes Details einer Entscheidung des Verfassungsgerichts zugunsten von Wikipedia veröffentlichte. Das Gericht hatte im Dezember entschieden, dass das Verbot gegen die Redefreiheit verstößt.

Die Türkei hatte Wikipedia im April 2017 verboten und das Portal beschuldigt, Teil einer „Hetzkampagne“ gegen das Land zu sein. Zuvor hatte Wikipedia es abgelehnt, Inhalte zu löschen, die die Türkei nach Regierungsdarstellung als Unterstützer des Islamischen Staats und anderer terroristischer Organisationen porträtierte.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%