WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nach Tweet Juncker weist Trump zurück

Donald Trump hat in einer Reihe von Tweets unter anderem über Merkels Ablösung spekuliert. Der EU-Kommissar kritisiert ihn dafür scharf.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Juncker hatte sich mit Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron getroffen. Quelle: Reuters

Meseberg EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat die Kritik von US-Präsident Donald Trump an Europa und Deutschland scharf zurückgewiesen. „Diese massive Einmischung vornehmlich in deutsche Innenpolitik finde ich so, dass man sie in aller Schärfe zurückweisen muss“, sagte Juncker am Dienstagabend in Meseberg zu Reuters. Es sei nicht Aufgabe des amerikanischen Präsidenten, über einen Sturz von Kanzlerin Angela Merkel zu spekulieren. Merkel werde nicht von Trump abgelöst. „Herr Trump mag die USA regieren, er regiert nicht Europa.“

Der EU-Kommissionspräsident warf Trump vor, selbst „immer pikiert“ zu reagieren, wenn seine Politik kritisiert werde. Juncker hatte sich mit Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron getroffen.

Trump hatte in mehreren Tweets einen Anstieg der deutschen Kriminalitätsrate behauptet, der deutschen Polizei Unterdrückung von Straftaten vorgeworfen und über eine Ablösung einer Regierung Merkel spekuliert. Laut polizeilicher Kriminalstatistik wurden 2017 entgegen der Behauptungen des US-Präsidenten in Deutschland 9,6 Prozent weniger erfasste Straftaten verübt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%