WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

„Nachlässige“ Regierungsführung Jemens Staatschef feuert Ministerpräsident bin Dagher

Die Wirtschaft ist schwach, die Währung kollabiert. Zu nachlässig habe der Ministerpräsident die Regierung geführt – Ahmed bin Dagher muss den Hut nehmen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Seit April 2016 war er Ministerpräsident Jemens. Quelle: dpa

Sanaa Der jemenitische Staatschef Abed Mansur Hadi hat seinen Ministerpräsidenten Ahmed bin Dagher wegen „Nachlässigkeit“ in der Regierungsführung entlassen. Bin Dagher trage Schuld an der schwachen Wirtschaftsleistung des Landes und habe einen Kollaps der Währung nicht abwenden können, hieß es in einer Erklärung von Hadis Büro am Montagabend. Der bisherige Minister für öffentliche Bauvorhaben und Straßen, Maeen Abdulmalik Saeed, sei zum neuen Ministerpräsidenten ernannt worden.

Im Jemen tobt ein desaströser Krieg, in dem sich seit März 2015 eine von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition, die die Hadi-Regierung unterstützt, und schiitische Huthi-Rebellen gegenüberstehen. Die Führung um Hadi agiert vornehmlich von Saudi-Arabien aus, da die jemenitische Hauptstadt Sanaa weiter in der Hand der Aufständischen ist.

Schätzungen zufolge sind in dem Konflikt mindestens 10.000 Menschen getötet worden. Der Krieg im Jemen hat laut den Vereinten Nationen zur größten humanitären Krise der Welt geführt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%