Neuseeland Konservative bei Parlamentswahl vorn

In Neuseeland zeichnet sich bei der Parlamentswahl ein Erfolg der regierenden Konservativen um Ministerpräsident Bill English ab. Für eine absolute Mehrheit der National Party scheint es allerdings nicht zu reichen.

Der Ministerpräsident Neuseelands kann sich wohl über einen Wahlerfolg der National Party freuen. Quelle: AP

WellingtonBei der Parlamentswahl in Neuseeland zeichnet sich ein Erfolg der regierenden Konservativen unter Ministerpräsident Bill English ab. Nach Auszählung von mehr als einem Viertel der abgegebenen Stimmen lag die National Party am Samstagabend (Ortszeit) mit etwa 46 Prozent vorn. Mangels eigener Mehrheit wäre sie damit jedoch auf einen Koalitionspartner angewiesen.

Die Labour-Partei mit ihrer Spitzenkandidatin Jacinda Ardern kam in dem Zwischenergebnis auf etwa 36 Prozent. Allerdings kann es im Lauf der Auszählung noch erhebliche Verschiebungen geben. Für die Mehrheit im Parlament des Pazifikstaats mit nur 4,7 Millionen Einwohnern sind 61 von 120 Sitzen erforderlich. Sowohl National Party als auch Labour Party waren davon deutlich entfernt.

Wenn es bei diesen Zahlen bleibt, käme als Koalitionspartner für die Konservativen vor allem die populistische Anti-Einwanderer-Partei New Zealand First (Neuseeland zuerst) in Frage. Sie lag nach Auszählung von mehr als einem Viertel der Stimmen bei etwa 7 Prozent. Die Grünen – ebenfalls ein möglicher Partner – erzielten nach diesem Zwischenstand etwa 6 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%