WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Nuklearenergie Iran beginnt mit Bau eines zweiten Atomkraftwerks

Das neue Kraftwerk am Persischen Golf soll im Jahr 2023 in Betrieb gehen. Dabei nimmt die Atombehörde die Hilfe russischer Experten in Anspruch.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Iran baut mit Hilfe Russlands das zweite Atomkraftwerk des Landes. Quelle: AP

Der Iran hat mit dem Bau eines zweiten Atomkraftwerks in der Hafenstadt Buschehr am Persischen Golf begonnen. Das gab Atomchef und Vizepräsident Ali Akbar Salehi diesen Sonntag laut Nachrichtenagentur Fars bekannt. Das neue Atomkraftwerk soll einen 1000-Megawatt-Reaktor haben und bis bis 2023 fertiggestellt sein. Gleich danach wird der Iran Salehi zufolge mit dem Bau eines dritten Werks beginnen, das dann bis 2025 in Betrieb genommen werden soll.

Das Atomkraftwerk in Buschehr dient zivilen Zwecken und ist zur Energiegewinnung und -versorgung gedacht. Wegen der Zusammenarbeit mit Russland stand das erste Atomkraftwerk in Buschehr nie im internationalen Fokus, auch weil Russland für die Sicherheit und die atomtechnischen Belange zuständig ist.

Der Iran hätte laut Salehi dann bis 2025 drei Atomkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von 3000 Megawatt. Die beiden neuen Akw sollen ebenfalls in Zusammenarbeit mit Russland gebaut werden, laut Salehi werden aber 90 Prozent der Experten Einheimische sein.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%