WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

„Person des Jahres“ Trump nimmt angebliche Auszeichnung nicht an

Vorsorglich teilt US-Präsident Trump mit: Eine mögliche Wahl des „Time“-Magazins zur „Person des Jahres“ werde er nicht annehmen. Es wäre die zweite Ernennung in Folge. Doch ein bekannter US-Journalist dementiert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
„Person des Jahres“: Donald Trump nimmt angebliche Auszeichnung nicht an Quelle: dpa

Washington Das „Time“-Magazin hat US-Präsident Donald Trump nach dessen eigenen Angaben telefonisch darüber informiert, dass er „wahrscheinlich“ wie im vergangenen Jahr wieder zur „Person des Jahres“ gekürt werde. Aber er habe abgewinkt, teilte der Republikaner am Freitagabend (Ortszeit) auf Twitter mit, wobei er das Wort „wahrscheinlich“ in Großbuchstaben tippte. Andernfalls, so Trump, hätte er sich zu einem Interview und einer umfassenderen Fotositzung bereiterklären müssen, so Trump weiter. „Ich sagte, wahrscheinlich ist nicht gut und habe verzichtet. Trotzdem vielen Dank!“

„Time“ erklärte auf Twitter, Trump sei „inkorrekt“, was die Art und Weise betreffe, wie das Magazin seine „Person des Jahres“ wähle. Die Publikation äußere sich nicht über ihre Wahl, bis diese am 6. Dezember bekanntgegeben werde.

Richard Stengel, ehemaliger „Time“-Redakteur und heute politischer Analyst des TV-Senders MSNBC, bezweifelt Trumps Wahl: „Ich sag's Ihnen nur ungern, aber WAHRSCHEINLICH heißt, dass Sie NICHT Person des Jahres sind.“ Die Publikation habe nur ein Fotoshooting mit ihm gewollt. Aber Trump habe sicherlich noch eines der „Fake Cover“ auf Lager, die im Juni in einigen seiner Golfklubs ausgelegt wurden. Die Geschichte war mit positiven Schlagzeilen über ihn gespickt, aber nicht echt. Auf Twitter verbreiteten sich in der Nacht zu Samstag schnell unzählige gefälschte Titelbilder im „Time“-Format, die auf Trumps Äußerung Bezug nehmen.

In den Jahren vor seiner ersten Kür zur „Person des Jahres“ 2016 hatte Trump immer wieder Stellung zu den Entscheidungen der Redaktion bezogen. Er fühlte sich offenbar übergegangen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%