WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Präsentation im Pentagon US-Präsident Trump stellt neue Raketenabwehrpläne vor

Eine deutlich modernisierte Raketenabwehr, womöglich teils im Weltraum, soll die USA sicherer machen. Russland sieht die Pläne als Bedrohung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
USA: Präsident Donald Trump stellt neue Raketenabwehrpläne vor Quelle: dpa

Washington Die USA wollen ihre Raketenabwehr kräftig modernisieren und dabei auch im Weltraum stationierte Technik ins Auge fassen. Präsident Donald Trump will entsprechende Pläne am Donnerstag im Pentagon vorstellen. Im Rahmen der neuen Strategie solle auch ein Frühwarnsystem mit einem möglichen Einsatz weltraumgestützter Sensoren zur Ortung und Verfolgung feindlicher Raketen geprüft werden, sagte ein Regierungsvertreter in Washington.

Auch Möglichkeiten neuer Technologien wie weltraumgestützte Waffen zum Abschuss feindlicher Raketen sollten ausgelotet werden. Die Raketenabwehr sei defensiv ausgerichtet, um die Sicherheit der USA zu verstärken.

Allerdings hat Russland US-Pläne für einen Ausbau der Raketenabwehr wiederholt als Bedrohung bezeichnet. Die neue US-Strategie könnte daher auch zu neuen Spannungen zwischen beiden Seiten führen.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%