WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Präsidentschaftswahl Tschechen geben ihre Stimmen ab

Bei der Präsidentschaftswahl in Tschechien geht es für Zeman um die Wiederwahl. Als einer der großen Herausforderer gilt der frühere Präsident der Akademie der Wissenschaften. Für Samstag werden die Ergebnisse erwartet.

PragAm (heutigen) Samstag werden Ergebnisse der Präsidentschaftswahl in Tschechien erwartet. Die zweitägige Stimmabgabe in der ersten Wahlrunde hatte am Freitag begonnen. Für Präsident Milos Zeman geht es um die Wiederwahl. Er gilt als Favorit. Seine großen Herausforderer unter den acht anderen Kandidaten sind der frühere Präsident der Akademie der Wissenschaften, Jiri Drahos, und der beliebte Songschreiber Michal Horacek.

Wenn keiner der Kandidaten eine Mehrheit der Stimmen bekommen, wird in zwei Wochen eine Stichwahl zwischen den beiden erfolgreichsten abgehalten.

Zeman war 2013 in das größtenteils zeremonielle Amt gewählt worden, als die erste direkte Wahl des Präsidenten stattfand. Der ehemalige linksgerichtete Ministerpräsident wurde im Präsidentenamt bekannt für seine deutliche Rhetorik gegen Migranten. Er hat Tschechien mit seiner prorussischen Haltung und seiner Unterstützung für engere Beziehungen mit China gespalten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%