WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Pressefreiheit Türkei verweigert zwei deutschen Korrespondenten Akkreditierung

Die Türkei hat die Erneuerung der Pressekarten zweier deutscher Auslandskorrespondenten abgelehnt. Die Medienhäuser wollen gegen die Entscheidung vorgehen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Auslandskorrespondenten des Tagesspiegels und des ZDFs haben keine Akkreditierung für ihre Arbeit in der Türkei erhalten. Quelle: Reuters

Berlin Die Türkei hat Auslandskorrespondenten von ZDF und „Tagesspiegel“ die Pressekarte und damit die Arbeitsgenehmigung verweigert. Das teilten beide Medienhäuser am Freitag mit. Gründe für die Ablehnung wurden demnach nicht genannt. In der Benachrichtigungsmail, die der ZDF-Journalist Jörg Brase und der „Tagesspiegel“-Reporter Thomas Seibert erhielten, stand nach deren Angaben lediglich: „Ihre Pressekarten-Erneuerungsantrag für das Jahr 2019 wurde nicht bewilligt“.

Die stellvertretende ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten nannte die Entscheidung „nicht nur bedauerlich, sondern vollkommen unverständlich“. Die Türkei entziehe dem Sender damit die Möglichkeit der Berichterstattung. „Das ZDF wird dagegen Widerspruch einlegen und kann nur hoffen, dass die türkischen Behörden ihre Entscheidung überdenken.“ Man stehe in engem Kontakt mit dem Auswärtigen Amt in Berlin.

Der 55-jährige Seibert war seit 22 Jahren ununterbrochen in der Türkei akkreditiert, der 57-jährige Brase ist seit Januar 2018 Leiter des ZDF-Studios Istanbul.

Die Erneuerung der Akkreditierung von internationalen Korrespondenten sorgt in diesem Jahr für erheblichen Ärger. Die Pressekarten laufen jedes Jahr Ende Dezember ab und müssen dann neu beantragt werden. Doch noch immer haben zahlreiche deutsche Journalisten keine neuen erhalten. Die Karten gelten als Arbeitserlaubnis, sind aber auch Grundlage für die Ausstellung einer Aufenthaltserlaubnis.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%