Provinz Helmand Mindestens 15 Tote bei Anschlag in Afghanistan

Nach Polizeiangaben hat sich in der afghanischen Provinz Helmand ein Terroranschlag mit mindestens 15 Todesopfern ereignet. Ziel der Attacke waren afghanische Soldaten. Andere Quellen sprechen von weitaus mehr Opfern.

KandaharBei einem Selbstmordanschlag in der südafghanischen Provinz Helmand sind laut Polizeiangaben mindestens 15 Menschen getötet worden. Ein Attentäter habe seinen Wagen zur Explosion gebracht und dabei afghanische Soldaten ins Visier genommen, die vor einer Bank in der Provinzhauptstadt Laschkarga in einer Warteschlange gestanden hätten, sagte Helmands Polizeichef Agha Nur Kentos am Donnerstag.

Es habe außerdem mindestens zwölf Verletzte gegeben, sagte Kentos. Die Leute hatten sich offenbar vor der Bank versammelt, um vor dem anstehenden Fest des Fastenbrechens ihr Gehalt abzuholen.

Hadschi Moladad Tobagar, der Gesundheitsdirektor von Laschkarga, sagte der Nachrichtenagentur AP, dass in einem Krankenhaus nach dem Anschlag 25 Tote und 60 Verletzte eingeliefert worden seien. Er befürchtete gar noch höhere Opferzahlen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%