Putin trifft Trump Lawrow hofft auf Klarheit

Beim G20-Gipfel werden die Präsidenten Wladimir Putin und Donald Trump aufeinandertreffen. Der russische Außenminister Sergej Lawrow erhofft sich davon vor allem Klarheit über die Beziehungen mit den USA.

„Ich persönlich hoffe inständig, dass sich der Pragmatismus durchsetzt“, sagt der russische Außenminister. Quelle: dpa

MoskauDie russische Führung erwartet von einer Begegnung der Präsidenten Wladimir Putin und Donald Trump beim G20-Gipfel Klarheit über die Beziehungen zu den USA. „Ich persönlich hoffe inständig, dass sich der Pragmatismus durchsetzt“, sagte Außenminister Sergej Lawrow am Freitag in Moskau. Von den Beziehungen zwischen Russland und den USA hänge in der Weltpolitik viel ab, betonte der russische Chefdiplomat. „Das Wichtigste ist, dass wir eine normale Etappe in unseren Beziehungen erreichen.“ Alles andere wäre ein großer Fehler, warnte Lawrow der Agentur Interfax zufolge.

Das erste Treffen von Trump und Putin wird in der kommenden Woche beim Gipfel der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer in Hamburg erwartet. Das Weiße Haus in Washington bestätigte dies am Donnerstagabend. Der Kreml hatte sich zuletzt noch nicht festgelegt, ob es zu einem persönlichen Gespräch kommen wird, aber nichts ausgeschlossen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%