WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Raketenprogramm Iran warnt Europäer vor neuen Sanktionen

Der Iran fordert Europa auf, auf Sanktionen gegen sich zu verzichten – und vielmehr die USA davon zu überzeugen, am Atom-Abkommen festzuhalten.

Irans Vizeaußenminister will den Fokus auf das Atom-Abkommen legen. Quelle: dpa

BeirutDer Iran hat die Europäer davor gewarnt, neue Sanktionen gegen die Islamische Republik zu verhängen. Ein solcher Schritt hätte direkte Auswirkungen auf das internationale Atom-Abkommen, sagte Vize-Außenminister Abbas Aragchi am Freitag, wie die Nachrichtenagentur Mehr am Samstag berichtete. Die europäischen Länder sollten vielmehr weiterhin versuchen, die USA davon zu überzeugen, am Abkommen festzuhalten. Wenn Amerika aus dem Atomabkommen aussteige, sei es zu Ende.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte aus einem vertraulichen Dokument zitiert, demzufolge Deutschland, Frankreich und Großbritannien im Streit über das iranische Raketenprogramm neue EU-Sanktionen gegen das Land vorschlagen. Der Hintergrund des Vorstoßes gegen das Raketenprogramm ist offensichtlich, das Atom-Abkommen mit dem Iran zu retten, das US-Präsident Donald Trump infrage stellt. Das Raketenprogramm wird von dem Atom-Abkommen nicht erfasst.

Trump hatte die europäischen Unterzeichnerstaaten des Atom-Abkommens mit Iran Mitte Januar aufgefordert, von ihm ausgemachte Fehler in dem Vertragswerk zu beseitigen. Ansonsten werde er die ausgesetzten US-Sanktionen gegen den Iran wieder in Kraft setzen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%