Raketentest Nordkorea testet mutmaßliche Interkontinentalrakete

Nordkorea hat in diesem Jahr bereits ungewöhnlich viele Raketen getestet. Nun soll das Land offenbar eine neuartige Interkontinentalrakete gestartet haben.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Die Rakete habe nach dem Start in Richtung Meer wohl eine Höhe von bis zu 6000 Kilometern erreicht. Quelle: dpa

Nordkorea hat nach Angaben seiner Nachbarn Südkorea und Japan mutmaßlich eine Interkontinentalrakete getestet. Die Rakete habe nach dem Start in Richtung Meer eine Höhe von bis zu 6000 Kilometern erreicht, zitierte die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Donnerstag den stellvertretenden Verteidigungsminister Makoto Oniki. Es handelte sich demnach möglicherweise um eine neuartige Interkontinentalrakete.

Nordkorea hat in diesem Jahr bereits ungewöhnlich viele Raketen getestet. Südkorea und die USA befürchten, dass das international isolierte Land auch die Tests seiner Interkontinentalraketen wieder aufnehmen könnte.

Diese wurden zuletzt 2017 abgefeuert. Mit den Tests verstößt Nordkorea gegen UN-Resolutionen. Gespräche über einen Friedensprozess zwischen den beiden koreanischen Staaten und Verhandlungen mit den USA über eine atomare Abrüstung Nordkoreas liegen seit längerem auf Eis.

Mehr: Nordkorea hat offenbar neues Interkontinental-Raketensystem getestet

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%