WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Regierungsinsider US-Regierung könnte Abgasuntersuchung bei Daimler industriepolitisch nutzen

Exklusiv
USA: Donald Trump könnte Daimler-Untersuchung politisch nutzen Quelle: dpa

In der Bundesregierung gibt es Befürchtungen, dass eine US-Untersuchung wegen möglicher Abgasprobleme bei Daimler in die Auseinandersetzungen um einen Handelskrieg hineingezogen werden könnte.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

In der Bundesregierung wird nach Informationen der WirtschaftsWoche befürchtet, dass eine US-Untersuchung wegen möglicher Abgasprobleme bei Daimler in die Auseinandersetzungen um einen Handelskrieg hineingezogen werden könnte. „In den USA werden die Deutschen oft höher bestraft, das könnte bei Mercedes möglicherweise in eine ähnliche Richtung laufen“, sagte ein Regierungsinsider der WirtschaftsWoche. Das US-Justizministerium hatte Daimler im April 2016 aufgefordert, den Zertifizierungs- und Zulassungsprozess in Bezug auf Abgasemissionen in den USA zu überprüfen. Noch läuft die Untersuchung, Daimler gilt in den USA nicht als des Abgasbetrugs überführt. Allerdings hat sich US-Präsident Donald Trump in seiner Kritik an den Deutschen zuletzt vor allem auf die Daimler-Marke Mercedes eingeschossen: So sagte er nach Informationen der WirtschaftsWoche zu Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron, dass er seine Handelspolitik beibehalten werde, bis keine Mercedes-Modelle mehr auf der Fifth Avenue in New York rollten. Nun befürchtet man in Teilen der deutschen Regierung, dass die Amerikaner die Abgasuntersuchung bei Daimler für industriepolitische Zwecke ausnutzen könnten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%