WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rettungspläne Euro-Staaten diskutieren Sondersteuer für Banken

Seite 2/2

Bundeskanzlerin Angela Merkel Quelle: dpa

Weiterhin im Gespräch sind Eurobonds, also gemeinsame Anleihen aller Euro-Länder. „Wir brauchen Eurobonds, damit die Spekulationen gegen einzelne Länder aufhören“, sagte Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin laut ARD bei einem Besuch in New York. „Eurobonds könnten zwar auch für Deutschland höhere Zinsen bedeuten, aber langfristig sind sie sicherlich billiger.“ Europa spare sich dadurch letztlich teure Staatshilfen wie im Falle von Griechenland. „Das muss man den Leuten nur klarmachen.“

Bundesregierung und Bundesbank sind strikt gegen gemeinsame Anleihen. Sie fürchten, höhere Zinsen für Deutschland – und einen Persilschein für alle Länder, über ihre Verhältnisse zu leben. „Nichts würde eine solide Haushaltspolitik rascher und dauerhafter zerstören als eine gemeinsame Haftung für die Staatsschulden“, so Bundesbankpräsident Jens Weidmann gegenüber der „Bild am Sonntag“.

Hohe Renditen für Staatsanleihen

Dass die Zeit drängt, zeigt ein Blick auf die Renditen für Anleihen der Euro-Krisenländer. So verlangen Investoren beispielsweise für italienische und spanische Anleihen spürbar höhere Zinsen. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere liegt bei beiden Ländern inzwischen über sechs Prozent. Allein am Montag stieg die Rendite für italienische Papiere um 24 Basispunkte auf 6,0 Prozent. Spanien muss inzwischen mit 6,35 Prozent sogar so viel zahlen wie noch nie seit Einführung des Euro. Irlands Finanzminister Michael Noonan hält Hilfskredite für beide Länder dann für nötig, wenn der Zins über sieben Prozent steigt.

Am Donnerstag kommen die Staats- und Regierungschefs der Euro-Zone zu einem Sondergipfel zusammen, um über die Schuldenkrise in Griechenland und die Gefahr eines Übergreifens der Probleme auf andere Länder zu sprechen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%