WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rüstungspolitik Ukrainischer Präsident Poroschenko bestätigt US-Waffenlieferung

Waffen im Wert von 38 Millionen Euro soll die Ukraine in den USA eingekauft haben. Präsident Poroschenko dankt Donald Trump dafür persönlich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der ukrainische Präsident sich bei Donald Trump für die Entscheidung, Waffen an die Ukraine zu liefern. Quelle: dpa

Kiew Die USA haben nach Kiewer Angaben Panzerabwehrraketen des Typs „Javelin“ (Speer) für den Kampf gegen die von Russland unterstützten ostukrainischen Separatisten in die Ukraine geliefert.

„Ich kann nur bestätigen, dass die langersehnte Waffe bei den ukrainischen Streitkräften eingetroffen ist“, schrieb Präsident Petro Poroschenko in der Nacht zum Dienstag auf Facebook. Er danke seinem US-Kollegen Donald Trump für die „faire Entscheidung“, die der „Verteidigung von Freiheit und Demokratie“ diene.

Medienberichten zufolge würden etwa drei Dutzend tragbare Abschusseinheiten und über 200 Raketen im Wert von 38 Millionen Euro geliefert. Zuvor hatte US-Botschafterin Marie Yovanovitch die Militärhilfen für Kiew seit Beginn der Kämpfe auf umgerechnet 800 Millionen Euro beziffert. Die ukrainische Rüstungsindustrie produziert gleichwertige Panzerabwehrsysteme, daher wird die Lieferung vor allem als symbolischer Akt gesehen.

Seit April 2014 kämpfen Regierungseinheiten im Industrierevier Donbass gegen prorussische Separatisten. UN-Angaben zufolge sind dabei bereits mehr als 10 000 Menschen getötet worden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%