WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Russland-Affäre Ex-Wahlkampfmanager von Trump soll sich Behörden stellen

Der Sonderermittler macht ernst: In Zusammenhang mit den Russland-Verbindungen des Umfelds von Donald Trump soll sich Ex-Wahlkampfmanager Paul Manafort den Behörden stellen. Die offiziellen Vorwürfe sind noch unklar.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Washington/Düsseldorf Die Russland-Affäre um das Weiße Haus erreicht eine neue Eskalationsstufe: Nach Informationen von New York Times und CNN soll sich der ehemalige Wahlkampfmanager Paul Manafort am Montag den Behörden stellen. Die Medien zitieren bislang Ermittlerkreise, eine offizielle Bestätigung gibt es noch nicht.

Im Juli hatten FBI-Agenten das Haus von Trumps Wahlkampfmanager Paul Manafort in Virginia durchsucht. Eine Anzeige gegen ihn könnte auch ein strategischer Zug von Mueller sein, um Manafort zur Kooperation bei den Ermittlungen zu bringen, vermuten Insider aus dem Umfeld von Sonderermittler Robert Mueller.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%