Russland-Affäre Mueller prüft Verbindungen Manaforts zu Demokraten und Republikanern

Eine millionenteure Kampagne für ukrainische Interessen und mittendrin zwei Politiker, die damit nichts zutun haben sollten. Der US-Sonderermittler Robert Mueller geht aber auch anderen Spuren in der Russland-Affäre nach.

Mueller soll untersuchen, ob und wie Russland zugunsten von Trump Einfluss auf die US-Wahl vor einem Jahr genommen hat. Quelle: AP

WashingtonUS-Sonderermittler Robert Mueller nimmt in der Russland-Affäre die Rollen eines Lobbyisten der Demokraten und eines ehemaligen republikanischen Kongressabgeordneten unter die Lupe. Es handle sich um Tony Podesta und den Republikaner Vin Weber, sagten mit den Ermittlungen vertraute Personen der Nachrichtenagentur AP. Die beiden seien in eine millionenteure Kampagne für ukrainische Interessen verwickelt, die Präsident Donald Trumps früherer Wahlkampfchef Paul Manafort und dessen Geschäftspartner Rick Gates geleitet hätten.

Mueller soll untersuchen, ob und wie Russland zugunsten von Trump Einfluss auf die US-Wahl vor einem Jahr genommen hat. Er geht dabei aber auch anderen Spuren nach. Am Montag erhob er Anklage gegen Manafort und Gates, weil sie Millionen Dollar über ausländische Firmen und Bankkonten transferiert haben sollen.

Trump erklärte, dies habe nichts mit ihm zu tun und urteilte, die „größte Geschichte“ in diesem Zusammenhang sei, dass sich Podesta wegen der Ermittlungen aus der Firma Podesta Group zurückziehe. Podesta ist der ältere Bruder von John Podesta, dem Wahlkampfleiter von Trumps demokratischer Gegenkandidatin Hillary Clinton.

Vertreter von Tony Podesta und Weber sagten, beide arbeiteten mit den Ermittlern zusammen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%