WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Russland Putin lässt Kandidatur für 2018 offen

Obwohl es allgemein als sicher gilt, hält sich Wladimir Putin bedeckt: Russlands Staatschef ist sich noch nicht sicher, ob er 2018 wieder zur Wahl antritt. Bewerber für das Amt müssen ihre Absicht bald bekanntgeben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In Russland wird allgemein erwartet, dass sich Putin im kommenden Jahr wieder zur Wahl stellt und klar gewinnt. Quelle: dpa

Moskau Der russische Staatschef Wladimir Putin hat nach eigenen Worten noch nicht entschieden, ob er bei der Präsidentenwahl 2018 wieder antritt. Nicht nur gegen wen er antreten würde, sondern ob er überhaupt kandidiere sei offen, sagte Putin am Mittwoch auf eine entsprechende Frage bei einem Energieforum in Moskau. Bewerber für das Amt des Staatschefs müssten ihre Absicht Ende November oder Anfang Dezember bekanntgeben.

In Russland wird allgemein erwartet, dass sich Putin im kommenden Jahr wieder zur Wahl stellt und klar gewinnt. Ein Herausforderer mit ernsthaften Chancen ist nicht in Sicht.

Putin war bereits von 2000 bis 2008 Staatsoberhaupt. Die russische Verfassung beschränkt das Amt auf zwei aufeinanderfolgende Wahlperioden. Der Politiker trat daher nach einem Intermezzo als Ministerpräsident 2012 wieder an und wurde abermals zum Präsidenten gewählt. Die Amtszeit wurde in der Zwischenzeit auf sechs Jahre verlängert worden, so dass die nächste Wahl 2018 ansteht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%