Sanierungsprogramm Ukraine erhält wohl Schuldenerlass

Laut einem Medienbericht sollen die internationalen Gläubiger der Ukraine rund ein Fünftel ihrer 19 Milliarden Dollar Schulden erlassen. Eine Einigung über ein Sanierungsprogramm steht demnach noch diese Woche bevor.

Geldscheine der ukrainischen Währung Griwna Quelle: dpa

Die Ukraine bekommt einem Zeitungsbericht zufolge womöglich von ihren größten internationalen Gläubigern ein Fünftel ihrer 19 Milliarden Dollar schweren Schuldenlast erlassen. Beide Seiten stünden kurz davor, sich auf ein umfassendes Sanierungsprogramm zu einigen, berichtete das "Wall Street Journal" (WSJ) unter Berufung auf Insider. Ein vorläufiges Übereinkommen zwischen der Regierung in Kiew und der Gruppe der größten Gläubiger könne noch diese Woche möglich sein.

Das Finanzministerium in Kiew wollte sich zu den Details nicht äußern. "Es gibt noch keine abschließende Einigung, alle Optionen bleiben offen", sagte ein Vertreter des Ministeriums.

Das denken die Deutschen in Bezug auf die Ukraine über...

An den Finanzmärkten wird seit geraumer Zeit spekuliert, dass die Ukraine und ihre wichtigsten Geldgeber sich auf einen Schuldenschnitt in Höhe von 20 Prozent einigen werden. Das wäre die Hälfte dessen, was das Land verlangt hatte.

Die Ukraine ist im Osten in einen militärischen Konflikt mit pro-russischen Separatisten verwickelt und steht finanziell am Abgrund. Die Wirtschaftsleistung ist massiv eingebrochen, der Kurs der Landeswährung verfallen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%